Tauchclub Neptun Muttenz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Club Protokolle Clubjahr 2016 Protokoll GV 2017

Protokoll GV 2017

E-Mail Drucken

Ort:      Restaurant Bahnhof Da Lino, Frenkendorf
Datum: 03.02.2017
Zeit:     19:10 Uhr

anwesend: 17 Mitglieder, davon 15 stimmberechtigt

Vorstand

-        Jeanguenin Maurice, Präsident
-        Rebmann Yvonne, Aktuarin
-        Reichert Dieter und Kuster Olivier, technische Leitung
-        Pezzetta Daniel, Kassier

Begrüssung

Maurice eröffnet die 26. Generalversammlung. Folgende Mitglieder haben sich für ihre Abwesenheit entschuldigt:

-        Dora
-        Willi und Anna
-        Doris
-        Corinne
-        Dieter
-        Stefan R. 
-        Claudia
-        Monika und Reto W.

Wahl der Stimmenzähler und des Tagespräsidenten

Adrian übernimmt die Rolle des Tagespräsidenten. Remi wird als  Stimmenzähler bestimmt.

Es gilt einfaches Mehr.

Austritte / Mutationen / Neue Mitglieder

Stefan R., Claudia und Hanspeter mutieren von Aktiv- zu Passivmitgliedern.
Matthias tritt aus.

Protokoll GV 2016

Es werden keine Einwände zum Inhalt erhoben.

Bericht des Präsidenten

Nun ist schon wieder ein Jahr verflossen, ein ganz spezielles Jahr wie ich meine. Der Tauchclub Neptun Muttenz feierte sein 25-jähriges Bestehen. 25 Jahre, also schon eine ganze Generation oder fast anderthalb, wie man heute sagen würde.
Es ist aus technischer Sicht sehr viel passiert in dieser Zeit. Unsere Ausrüstungen sind fast nicht mehr zu vergleichen. Waren die Neoprenanzüge doch relativ unbequem, etwas steif und vor allem schwarz, meist zweiteilig mit Long John und Eisweste. ADV-Jackets gab es schon, aber schweineteuer, eine Kragenweste tat es auch. Finimeter waren auch schon vorhanden, aber man verliess sich mehr auf die Reserveschaltung am Tauchgerät, welche für den Restdruck von 50 Bar sorgte, um sicher an die Oberfläche zu gelangen.
Tabellenprofile waren üblich. Tauchcomputer, wie heute angeboten, nur ein vager Traum. Dekobrain hiess das grosse Teil im Backsteinformat, welches man sich an den Unterarm schnallen konnte, war aber teuer und für die meisten von uns unerschwinglich. Die Tauchprofile blieben aber einigermassen gleich. Zuerst auf Tiefe, und nach der Grundzeit langsames Austauchen mit 3- minütigen Sicherheitsstopps auf -3 Meter.

Vom Jahresprogramm her eine normale Tauchsaison, wie gehabt. Ein paar Highlights wurden aber schon eingebaut. So sei das Bodensee Weekend erwähnt oder die unvergessliche Clubwoche 8 Seen in 8 Tagen. Anspruchsvoll und ein wenig anstrengend. Fahren, tauchen, Gerät füllen, Zimmer beziehen, essen, schlafen, Picknick besorgen usw. Für Abwechslung war jedenfalls gesorgt.
Ein grosses Dankeschön möchte ich Dieter aussprechen, war doch die Organisation dieser Woche anspruchsvoll.
Der Rheintauchgang in Schaffhausen war für die Anwesenden sicher auch eine neue Erfahrung. Viel Fisch und Action. Nochmals danke dem TC-Delphin.
Nach dem Niggi-Näggi Tauchgang liess sich Neptun nicht lumpen, es gab im Jubeljahr ein speziell gesticktes Geschenk. Um den Ball flach zu halten, sprich die Kosten im Griff zu behalten, wurde auf grosse Festivitäten verzichtet.
Der Vorstand hat eine kleine Pressemitteilung verfasst, welche im Nereus und im Muttenzer-Anzeiger veröffentlicht wurde.

Dem SUSV geht es gut. Obwohl das Amt des Präsidenten vakant ist, laufen die Geschäfte zur Zufriedenheit. Daniela Brändli führt das Amt ad interim.
9 neue Clubs, davon 4 aus der Westschweiz, konnten aufgenommen werden. Die Homepage des SUSV soll aufgefrischt werden, und auch das Nereus soll mit neuem Layout daherkommen.

Auch mit der IG-Tauchen läuft es gut. Es fanden zwei Sitzungen statt. 14 Clubs von 17 waren an den Sitzungen anwesend. Beim Anlass HeRheinspaziert war die IG nur mit einem Infostand vertreten, Aktivitäten auf oder im Rhein gab es infolge Hochwasser keine. Im neuen Jahr wird im September wieder eine Rhyyputzete durchgeführt. Auch der TC-Neptun wird da mitmachen. Das Egliseebad wird im Jahr 2017 saniert und bleibt somit geschlossen.

Mit den Trainings im Hallenbad in Frenkendorf und im Freibad in Pratteln bin ich sehr zufrieden. Es wird seriös und abwechslungsreich trainiert. Auch hier mein Dank an die technische Leitung. Dieter und Olivier teilen sich diese Aktivitäten vorbildlich. Das Schnuppertauchen, welches letztes Jahr in Pratteln abgehalten wurde, war hingegen ein Flop. Nur 3 Badende konnten wir überzeugen, einen Tauchversuch zu unternehmen. Lag es am falschen Datum oder zuwenig Information, hier müssen wir über die Bücher. Die Garderoben in Pratteln werden momentan saniert, schauen wir mal was dabei herauskommt.
Für eine unfallfreie Saison möchte ich allen Mitglieder herzlich danken. Mein Dank geht auch an den Vorstand, welcher sich für unser Vereinsleben einsetzt, ebenso, allen Mitglieder, die sich in irgendeiner Form für die Aktivitäten unseres Clubs einbringen. Möge der Tauchclub Neptun weitere 25 Jahre überstehen.

Eure Präsi Maurice

Bericht der technischen Leitung

Da  Dieter leider nicht anwesend sein konnte, hat Kuster Olivier eine Kurzversion verlesen. Der vollständige Bericht findet sich auf der Webseite des Clubs.

Kassenbericht

Daniel verteilt die Finanzblätter und erklärt die Zu- und Abflüsse. Die Bilanz weist eine Vermögensabnahme von CHF 1003.75  aus. Das Clubvermögen beträgt ca. CHF 5500.-

Revisorenbericht

Christoph als 1. Revisor und Claudia als 2. Revisor (als Ersatz für Stefan R., der geschäftlich verhindert war) haben die Buchhaltung geprüft und festgestellt, dass sie sauber geführt und alles ordentlich abgelegt worden ist. Unrichtigkeiten sind nicht zu vermelden. Die  Entlastung des Kassierers wird empfohlen, was einstimmig geschieht.

Budget

Das vorgelegte Budget wird genehmigt

Jahresbeitrag

Er wird in seiner bisherigen Höhe beibehalten. Besondere Anschaffungen sind nicht geplant.

Wahlen

Der Tagungspräsident dankt dem Vorstand, insbesondere dem Präsidenten, für seinen Einsatz.

Maurice wird einstimmig als Präsident bestätigt. Dieter und Olivier werden als technischer Leiter bestätigt, ebenso der Rest des Vorstandes.

Der Vorstand wird von der Bürde der zurückliegenden Verantwortung befreit.

  1. Revisor: Ralph
  2. Revisor: Reto

Diverses

Das Jahresprogramm wird durchgegangen. Hervorgehoben werden das im April stattfindende Tauch-Wochenende am Walensee, der Fröschli Tauchgang sowie das Ausbildungs-Wochenende.
Ende September / Anfang Oktober findet die Clubwoche statt, in Form einer Safari im roten Meer. Das Niggi Näggi Tauchen findet am 2. Dezember statt.
Olivier bittet darum, sich in die Liste einzutragen, wenn man die Leitung eines Tauchgangs übernehmen möchte.

Maurice gratuliert den Mitgliedern, die 2016 erfolgreich einen Kurs absolviert oder ein höheres Brevet gemacht haben.

Die Generalversammlung endet um 19.40 Uhr. Die erste Getränkerunde geht zu Lasten des Vereins.

Yvonne Rebmann, Aktuarin / 05.02.2017


 

Gallerie